Aktuelles aus der Abteilung Volleyball

volleyball blau klein beachvolleyball blau klein

Ötigheims Volleyball-Damen sammeln weiter fleißg Punkte

Während die Herren der TGÖ Volleyballer ihr spielfreies Wochenende genießen durften, waren die beiden Damenmannschaften wieder erfolgreich unterwegs.

Die Damen 1 um Trainer Robert Schewe wollten nach den ernüchternden Heimspieltag wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Am Samstag trat man so die Reise zum Tabellenschlusslicht aus Flehingen an. Beide Teams begannen die Partie auf Augenhöhe, doch letztendlich konnten sich die Gäste ein wenig absetzen und den Satz mit 25:22 für sich entscheiden. Im folgenden Durchgang schlichen sich ein paar Ungenauigkeiten ins Spiel der Ötigheimer Damen ein, sodass die Hausherrinen des TV Flehingens mit 18:25 ausgleichen konnten. Diese Satzniederlage rüttelte die TGÖ Damen wach und man erhöhte im dritten Satz den Druck, was zum 25:14-Satzsieg führte. Doch abermals konnten die Hausherrinen direkt ausgleichen und so ging es nach einem 20:25 in den Tie-Break. Dort setzte sich aber die deutliche Überlegenheit der TGÖ Damen durch und man entschied den Entscheidungssatz mit 15:6 für sich. Mit 2 von 3 möglichen Punkten traten die Damen die Heimreise nach Ötigheim an. Am 15.11. geht es erneut auswärts bei der SG Ersingen-Ispringen-Pforzheim dann gegen einen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel.

Zeitgleich zu den Damen 1 schlug auch die „Reserve“ auf. Im Heimspiel empfing man in der Brüchelwaldhalle die Teams des Rastatter TVs und des SVK Beiertheims. Nach dem überaus erfolgreichen Saisonauftakt wollten die Damen 2 um Trainerin Monika Precechtel weiter Punkte im Rennen um die Aufstiegsplätze sammeln. Das erste Spiel gegen den SVK Beiertheim begann auch gleich vielversprechend. Mit druckvollen Aufschlägen und einem variablen Angriffsspiel konnte man Satz 1 mit 25:17 gewinnen. Im folgenden Satz erhöhte man ein wenig das Risiko, was natürlich auch zu einigen Fehlern führte. Am Ende konnte man den Satz aber dennoch ungefährdet mit 25:22 für sich entscheiden. Im abschließenden Satz fand man direkt wieder zur gewohnten Souveränität zurück und holte nach dem 25:16 die ersten Heimpunkte der noch jungen Saison.

Der Spielverlauf im Spiel gegen den RTV war eine Kopie des ersten Spiels: früh dominant, dann erhöhtes Risiko und dann nochmal souveräne Überlegenheit. Auch die Satzergebnisse ähneln denen des ersten Spiels. Mit 25:11, 25:23 und 25:10 ließ man dem Gegner zu keinem Zeitpunkt eine Chance und sorgte lediglich im zweiten Durchgang für ein wenig Spannung.

Mit einer absolut weißen Weste grüßen die Damen 2 nun von der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Nach einem spielfreien Wochenende geht es dann am 7.11. zum CVJM Neureut, wo man sich auch gute Chancen auf einen „Dreier“ machen kann.

 Damen2410

Freud und Leid in der Brüchelwaldhalle

Am vergangenen Samstag feierten sowohl die erste Herren- als auch die erste Damenmannschaft der TGÖ Volleyballer ihre Heimpremiere. Doch während die Herren souverän ausspielten und die Punkte in Rekordzeit einfahren konnten, mussten sich die Damen leider nach hartem Kampf geschlagen geben.

Nach zwei eher durchwachsenen Spielen gingen die Herren um Kapitän Dominik Appel in den ersten Heimspieltag der Saison. Erster Gegner war die TS Durlach 2, welche im bisherigen Saisonverlauf noch keine Punkte einfahren konnte. Vom ersten Aufschlag an zeigten die TGÖ Herren einen gut organisierten und vor allem durchschlagskräftigen Volleyball. Mit 25:14 konnte man den ersten Satz schnell abhaken. Auch im zweiten Satz ließ man nicht locker und erspielte sich durch ein 25:19 die 2:0-Satzführung. Auch im dritten Satz zeigte man kaum Schwächen und so stand mit dem 25:14 nach gut einer Stunde Spielzeit der 3:0-Sieg für die Hausherren fest.

Die gute Form konnte man auch in das zweite Spiel gegen den AVC St. Leon-Rot mitnehmen. Ein paar anfängliche Konzentrationsfehler ließen den Gegner aber im Spiel. Letztendlich entschieden die konsequent vorgetragenen Angriffe der TGÖ den Satz mit 25:19 zu Gunsten der Telldörfler. Auch in den beiden folgenden Sätzen hatte man das Geschehen stets unter Kontrolle und so bekamen allen Spieler ausreichend Einsatzzeit. Beide Sätze gingen mit 25:18 an die TGÖ und so konnte man auch das zweite Spiel mit 3:0 eintüten.

Mit nun 10 Punkten haben sich die TGÖ Herren die Tabellenführung in der Landesliga erspielt. Der nächste Spieltag ist erst wieder am 14.11.15, dann ebenfalls wieder in der Brüchelwaldhalle. Zu Gast sind dann mit der TSG Wiesloch und der FT Forchheim zwei Mannschaften aus dem Mittelfeld der Tabelle.

Während bei den Herren die Saison also weiterhin optimal verläuft, mussten die Damen um den verletzten Trainer Robert Schewe zwei herbe Dämpfer im Rennen um die Spitzenpositionen hinnehmen.

Im ersten Spiel wartete mit dem TV Hochstetten ein hochklassiger Gegner. Im ersten Satz starteten die Hausherrinen gut, konnten sich entscheidend absetzen und gewannen den Satz mit 25:19. Im zweiten Satz, der ähnlich spannend verlief wie der Auftaktsatz, hatten die Gäste das bessere Ende für sich und konnten in den Sätzen ausgleichen. Im dritten Satz taten sich die TGÖ Damen schwer und mussten um jeden Punkt kämpfen. Am Ende musste man sich allerdings mit 12:25 geschlagen geben. Mit viel Herz und einer guten Moral schlug man allerdings im vierten Satz zurück und erzwang durch ein 25:21 den Tie-Break. Auch im Entscheidungssatz begannen die Ötigheimer Damen stark und konnten sich eine kleine Führung erspielen. Dann allerdings verlor man ein wenig den Zugriff zum Spiel, was die Gäste aus Hochstetten nutzten um den Satz mit 11:15 und somit das Match für sich zu entscheiden

Im zweiten Spiel des Tages musste man gegen die Damen vom SSC Karlsruhe ran. Das Spiel begann spannend und die Mannschaften agierten auf Augenhöhe. Am Ende merkte man den Damen das schwere erste Spiel an und man verlor denkbar knapp mit 23:25. Im zweiten Satz kämpfte man sich wieder zurück ins Spiel und wurde mit dem Satzausgleich belohnt. In den beiden folgenden Sätzen hatten die SSC-Damen in den entscheidenden Momenten das nötige Glück sowie die ein oder andere Schiedsrichterentscheidung auf ihrer Seite und konnten so nötigen Punkte einfahren um die Hausherrinen letztendlich 1:3 zu gesiegen.

Spieltag3

 TGÖ Herren bleiben ungeschlagen

Nach dem Sieg zum Saisonauftakt gegen Blankenloch mussten sich die Volleyballer der TGÖ am vergangenen Samstag beim letztjährigen Landesliga-Meister der VSG Ettlingen-Rüppurr beweisen. Der Eröffnungssatz blieb lange spannend und beide Mannschaften zeigten ein auf und ab. Letztendlich hatten die Ötigheimer die Nase vorne und konnten den Satz mit 30:28 gewinnen. Im zweiten Satz begann man ebenfalls stark, doch plötzlich verlor man komplett den Zugriff zum Spiel und brachte den Gegner wieder komplett zurück. Am Ende stand nach dem 25:19 der Satzausgleich. Auch in den Sätzen 3 und 4 zeigten beide Mannschaften Licht und Schatten und so ging es nach je 25:23 in den entscheidenden Tie-Break. Dort konnten sich die Gäste, wie bereits in der Vorwoche, früh absetzen und den Satz von Beginn an dominieren. Durch ein 15:7 konnte man auch hier das Spiel für sich entscheiden. Dadurch bleiben die Telldörfler weiterhin ungeschlagen und halten sich in der Spitzengruppe. Diese Position wollen sie auch am kommenden Samstag, den 17.10. behalten, wenn sie in der Brüchelwaldhalle ihre Heimpremiere feiern. Ab 15.00 Uhr kommen mit den Mannschaften der TS Durlach und des AVC St. Leon-Rot zwei Teams, die bisher noch keine Punkte einfahren konnten.

 

Zeitgleich zu den Herren feiern auch die Damen 1 ihre Heimpremiere. Die ebenfalls ungeschlagenen Damen um Trainer Robert Schewe empfangen die Teams des TV Hochstetten und des SSC KA 2.

 

Wir hoffen ab 15.00 Uhr auf reichlich Unterstützung in der Brüchelwaldhalle.

spieltag 3

 

 

Alle Ötigheimer Teams punkten am Wochenende

Am vergangenen Wochenende startete die Volleyballsaison für die Teams der TGÖ.

Zum Auftakt schlugen die Herren am Samstag, 3.Oktober in Blankenloch auf. Der erste Satz war ziemlich zerfahren und man leistete sich einige Fehler zuviel. Doch nach der 22:25-Satzniederlage konnte man sich im zweiten Durchgang direkt absetzen und brachte den Satz mit 25:16 nach Hause. Im dritten Satz ging die Linie im Spiel der Telldörfler wieder verloren und man musste den Satz erneut den Hausherren überlassen. Mit dem Rücken zur Wand zeigten die Ötigheimer aber eine starke Moral und spielten wie aus einem Guss. Nach dem 25:13 Satzausgleich konnten die Gäste den Schwung auch in den Tie-Break mitnehmen. Dort konnte man sich schnell absetzen und den Satz und somit auch das Spiel für sich entscheiden. Am kommenden Wochenende wollen sie gegen Ettlingen-Rüppurr direkt nachlegen.

Zeitgleich starteten die Damen 2 in der Bezirksklasse. Sie waren gespannt was sie erwartete. Das Auftaktspiel fand in Karlsruhe statt, wo sie gegen Post Südstadt spielten. Letzte Saison traf der TGÖ schon in der Kreisliga auf die PSK Damen. Anfangs dominierte der PSK und verschaffte sich einen großen Vorsprung. Trotz aller Mühe des TGÖ Punkte zu holen, gewann Karlsruhe den ersten Satz. Nach dem Satz gewannen die Damen des TGÖ aber an Sicherheit und konnten die darauffolgenden Sätze für sich durch gute Aufschläge, sicherem Block und Annahme für sich entscheiden. Somit gewannen sie das Spiel 3:1 und waren glücklich und zufrieden über den verdienten Sieg.

Am Sonntag waren die Damen 1 dann zu Gast beim VC Neureut. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga und einigen Personalproblemen in der Vorbereitung, gingen die Damen eher verhalten in das Spiel. Doch mit fortlaufender Spieldauer gewannen sie immer mehr an Selbstbewusstsein und konnten die Vorgaben von Trainer Robert Schewe umsetzen. Mit 25:22, 25:16 und 25:9 besiegten die TGÖ Damen die Hausherrinen klar und freuen sich den Heimspieltag am 17.Oktober.

 DSC7962e

 

Die Volleyballsaison geht wieder los!

Passend zum Feiertag startet die Volleyballsaison für die Mannschaften der TG Ötigheim wieder. Nach etlichen Monaten schweißtreibender Vorbereitung, Trainingslager und Einheiten auf den Beachfeldern, gehen die 3 Teams der TGÖ ab Samstag wieder auf Punktejagd.

Den Auftakt macht die erste Herrenmannschaft, die das Eröffnungsmatch der Landesliga in Blankenloch bestreitet. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr im Bildungszentrum Blankenloch. Nach dem unglücklichen Abstieg in der letzten Saison wollen die Herren 1 nun zeigen, was noch wirklich in ihnen steckt und mit viel Schwung in die neue Saison starten. Ziel für diese Saison sollte es sein, sich möglichst lange in der Spitzengruppe zu halten und dann die entscheidenden Punkte einzufahren.

Direkt im Anschluss daran greifen die Damen 2 ab 15.00 Uhr in ihrer ersten Saison in der Bezirksklasse an. Zu Gast beim PSK Karlsruhe will das Team um Trainerin Monika Precechtel sich direkt in der Liga etablieren und möglichst früh wichtige Punkte sammeln. Ziel der Saison ist es weiterhin Erfahrung zu sammeln und die Ernte für das harte Training einzufahren. Vielleicht ist dann sogar der zweite Aufstieg in Folge möglich.

Den Abschluss bilden die Damen 1, die am Sonntag beim VC Neureut ans Netz gehen. Ab 11.00 wollen die Damen um Trainer Robert Schewe im Schulzentrum Neureut die ersten Punkte der Saison einfahren. Auf Grund einiger Ausfälle, die die Personaldecke bei den Damen 1 arg auf die Probe stellen, hat man als Saisonziel den Klassenerhalt ausgegeben.

Für freuen uns, wenn wir auch in dieser Saison möglichst viele Fans bei Auswärtsspielen, aber natürlich bei den Heimspielen im Hexenkessel Brüchelwaldhalle begrüßen dürfen.

Seasonopener

 

Paddelausflug der Damen 1

Am vergangenen Wochenende waren die Damen auf dem kühlen Nass unterwegs. Anschließend wurden die Reserven mit leckerem Flammkuchen wieder gefüllt. Dieser Ausflug war eine gelungene Abwechselung zur Vorbereitung für die kommende Saison. Danke an Carina und Daniel Senn die uns begleitet haben

IMG-20150829-WA0060.jpgIMG-20150829-WA0035.jpg